Sie sind hier: Start Neuigkeiten
PDF Drucken E-Mail

Lasse und Max sind die Jugend-Vereinsmeister beim Post SV Alfeld

 

Am vergangenen Montag standen traditionell zum Jahresende bei den Jugendlichen die diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf dem Programm. Und die Erwachsenen warteten geduldig, bis die Jugendlichen die Tische für das Erwachsenentraining freigaben und sahen dabei spannende Finalspiele.

Insgesamt dreizehn Jugendliche stellten sich der Herausforderung und traten in zwei Wettkampfklassen an. Es wurden in zwei Altersklassen sowie im Doppel die Vereinsmeister  ausgespielt. Dabei wurden die Doppelpaarungen gelost. Mit teilgenommen haben auch die Vorjahresmeister Luca und Finja Borowski, die zwar seit dem Sommer für den SV Emmerke auf Punktejagd gehen, aber bei den Vereinsmeisterschaften ihren Titel verteidigen wollten. Finja startete dabei in der höheren Altersklasse.

Über gut dreieinhalb Stunden boten alle Akteure spannende Spiele. Die Doppelkonkurrenz wurde in zwei Gruppen in zwei Gewinnsätzen ausgespielt.  Hier setzten sich in den Gruppen Luca Borowski/ Lina Langer sowie TimKolle/Kian Littke ohne Niederlage durch. Das Finale gewann dann klar das Doppel Luca/Lina gegen die Youngster Tim und Kian. Den dritten Platz sicherten sich Finja Borowski und Noah Lenz mit 11:8 im dritten Entscheidungssatz gegen Lasse Fischer und  Tom Kolle.

Luca Borowski verpasste diesmal  den dritten Titel in Folge. Als Gruppensieger spielte er im Halbfinale gegen Lasse Fischer und musste sich in 1:3 Sätzen dem späteren Vereinsmeister geschlagen geben. Lasse, letztes Jahr noch Vizemeister hinter Luca, verlor zunächst in der Gruppenphase gegen Lucas Schwester Finja knapp in 5 Sätzen. Das Finale lautete dann erneut Lasse gegen Finja und diesmal konnte Lasse den Spieß umdrehen und sicherte sich im fünften Satz den Vereinsmeistertitel. Auf den weiteren Plätzen folgten Lennart Wagener, Tim Kolle, Jannes Wittig, Lina Langer und Luca Gattermann.

In der zweiten Altersklasse wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Hier erwischte Maximilian Hackel einen Traumtag und sicherte sich nach zwei Fünfsatzerfolgen gegen Noah Lenz und Kian Littke den Vereinsmeistertitel vor Noah Lenz. Dritter wurde der jüngste Teilnehmer im Feld, Tom Kolle vor Kian Littke und Paul Jastrow.

Auf dem Trainingsplan stand dann am folgenden Freitag das jährliche Weihnachtsturnier, bei dem nicht ganz so ernsthaft ein Doppelturnier gespielt wurde und bei dem gemeinsamen Essen wurden anschließend die erfolgreichen Doppelspieler Jannes Wittig und Tim Stobbe mit einem kleinen Preis ausgezeichnet.

 

 

 

Auf dem Foto von links nach rechts:

 

obere Reihe: Luca Gattermann,  Lasse Fischer, Jannes Wittig und Luca Borowski

mittlere Reihe: Lennart Wagener, Tom Kolle, Tim Kolle,  Noah Lenz und Lina Langer

untere Reihe: Paul Jastrow, Tom Kolle, Kian Littke und Finja Borowski

 

 

 

 
PDF Drucken E-Mail

 

TT-Herbstaktion des Post SV Alfeld für die ganze Familie

Bereits zum zweiten Mal bot die TT-Abteilung des Post SV Alfeld einen Aktionstag in den Herbstferien an.

Außerhalb des normalen Trainingsbetriebes war am vergangenen Dienstag die TT-Halle Treffpunkt für eine etwas andere Übungseinheit.

Zunächst stand für die Jugendlichen der Bau eines Returnbretts auf dem Programm. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Niklas Zeck und Jan-Sebastian Kaste wurden fleißig Beläge auf ein vorbereitetes Holzbrett geklebt, das dann im Trainingsbetrieb für die Technikschulung eingesetzt werden kann. Die Aufgabe sah zunächst einfacher aus als gedacht. Da kam die zwischenzeitliche Stärkung mit selbstgebackenen Waffeln von Jugendwartin Birgit Schneider gerade recht.

Zum Abend hin stand dann auch das TT-Spielen auf dem Plan, diesmal aber in Form eines Familienduells, zu dem die Jugendlichen eine Verstärkung mitbrachten. Und so konnten die Eltern bzw. Geschwister den TT-Nachwuchs auch mal live erleben.

Der Spass stand bei diesem Duell selbstverständlich im Vordergrund, dennoch waren alle mit Eifer und Ehrgeiz dabei. Insbesondere das Familiendoppel war für alle eine nicht alltägliche Erfahrung.

Nach zwei Stunden Spielzeit stand  die Siegerpaarung fest. Die leicht favorisierte Lina mit ihrem TT-erfahrenen Vater gewannen in einem spannenden und sehenswerten Finale knapp gegen Familie Wagener. Für alle war es ein gelungener Tag und endete gemütlich bei einem warmen Essen.

 

Ab dem 16.10. startet wieder der Trainingsbetrieb. Wer Interesse hat, mal beim TT-Training vorbeizuschauen, ist Montags und Freitags ab 18 Uhr in der Postsporthalle an der Ziegelmasch 19  herzlich willkommen.


           


     

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design