Spiel, Sport und Spass unterm neuen Hallendach

Wir wollen unser neues Hallendach und unsere sanierte Halle gebührend einweihen und und bei allen Vereinsmitgliedern für ihre Treue und Unterstützung bedanken. Für die Jugend haben wir dafür ein tolles sportliches Programm auf die Beine gestellt, die Erwachsenen können derweil in Ruhe die neue Halle ausgiebig begutachten und sich über die sportlichen Angebote beim Post SV Alfeld informieren. Ob Jonglieren, Tischtennis, Gymnastik oder Schwimmen, hier ist für jeden etwas dabei. Und auch für die Generation Ü 50 haben wir spezielle Angebote im Programm.

Wann: Samstag, 20.08. von 10 bis 16 Uhr

Wo: Postsporthalle an der Ziegelmasch 19
Was:

10 Uhr bis 13 Uhr : Spiel am Ballroboter, TT-Dosenschießen, TT-Sportabzeichen, Jonglage, verschiedene Spielstationen wie Slacklining, Wikingerschach, Jonglierbälle bauen. Für die Kleinsten ist eine Hüpfburg aufgebaut.

ca. 13 Uhr 45: gemeinsames Grillen an der Posthalle
14 Uhr 30: Beginn Kleeblattturnier
16 Uhr: Gemeinsamer Ausklang bei Kaffee und Kuchen
Anmeldungen bitte bis zum 19.08. an Birgit Schneider
per mail unter birgit@post-sv-alfeld.de oder
über die Homepage www.post-sv-alfeld.de

Die Aktion wird gefördert aus Mitteln des Landessportbunds Niedersachsen im Rahmen des Programms „Startklar in die Zukunft“

Danke für 4.734 Vereinsscheine

Erst kamen sie langsam, aber dann gewaltig. Bis zum Ende der Rewe-Aktion am 05.07.2022 wurden sensationelle 4.734 Vereinsscheine für den Post SV Alfeld gesammelt. Ein neuer Rekord! Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen bedanken, die uns tatkräftig unterstützt haben. Wir konnten für die Schwimmabteilung neue Schwimmnudeln für die Nichtschwimmerausbildung sowie Pullboys für die Nachwuchstalente anschaffen. In der Posthalle wartet der Ballrebounder auf alles, was ihm ins Netz geworfen wird, um es zurück zu schleudern. Für das Tischtennisjugendtraining gibt es neue Bälle und für das Fitnesstraining Loop-Fitnessbänder, Igelbälle und neue Gymnastikstäbe. Und Dank des neuen Tablets kann alles für die Homepage festgehalten werden.

Zu Lande, zu Wasser und in Bewegung beim Post SV Alfeld am 10.07.

Die zweite Aktion des Post SV Alfeld mit Unterstützung des Landessportbundes Niedersachsen „Startklar in die Zukunft“ startete am Sonntag an Land in der Postsporthalle mit einem gemeinsamen Frühstück. Dann ging zu Fuß zum Bahnhof Alfeld und mit dem Metronom nach Freden. Von dort aus waren es nur noch wenige Schritte, wo die drei Schlauchboote von Gösseltours auf unsere Jugendlichen warteten. Nun hieß es rein in die Westen, Boot ins Wasser bringen und paddeln Richtung Osten, was das Zeug hält. Statt Brust, Rücken, Kraul oder Schmetterling hieß es allein mit gemeinsamer Muskelkraft voran zu kommen. Und die Betreuer als Steuerleute mussten die Boote auf Kurs halten. Belohnt wurden alle für ihre Anstrengungen mit einer tollen Aussicht aus der Leine an Land und zum Schluss mit herrlichem Sonnenschein. In Alfeld mussten dann gegen 12 Uhr 30 alle gemeinsam die Boote aus dem Wasser ziehen. Und anders als beim normalen Schwimmtraining blieben diesmal alle trocken. Nun ging es die letzten Meter wieder zurück zur Posthalle, wo sich erstmal alle Teilnehmer am Grill stärken konnten. „In Bewegung“ ging es weiter in der Posthalle, wo vier verschiedene Stationen den Jugendlichen ihr Ballgeschick abverlangten. Nach einer letzten gemeinsamen Pausensnack gab es zum Abschluss noch eine freihe Bewegungseinheit in der Posthalle. Gegen 16 Uhr endete der Aktionstag mit vielen erschöpften, aber zufriedenen Gesichtern. Der Tag wurde vom Landessportbund Niedersachsen mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Startklar in die Zukunft“ finanziert und konnte somit für alle Teilnehmer kostenlos angeboten werden. Für die TT-Jugendtrainerin Birgit Schneider war es zudem ein tolles Gefühl, „dass ich diese Aktion nicht alleine, sondern gemeinsam mit Jugendlichen aus der TT-Abteilung planen konnte. So kamen neue Ideen auf und die Jugendlichen haben hautnah miterlebt, wie aus ihrem „Projekt“ mit all seinem Vorbereitungsaufwand ein Tag geworden ist, der allen viel Freude gemacht hat.“